Inside PaperC (2): Mobile Reading

Inside PaperC (2): Mobile Reading
Die Bedeutung mobiler Kommunikation und Informationsvermittlung zeigt sich in den letzten zwei bis drei Jahren besonders deutlich. So verliert Facebook stetig User, vor allem unter den jungen Nutzern. Gleichzeitig steigt das Interesse an reinen Mobilanwendungen wie Whatsapp. Die Ergebnisse legen also nahe, dass das Interesse an mobilen Lösungen, die simpel und zweckmäßig funktionieren, immens wächst. ...

Inside PaperC (1): Wissenserwerb und e-Learning in digitalen Zeiten

Inside PaperC (1): Wissenserwerb und e-Learning in digitalen Zeiten
Im Rahmen von Quo Vadis Buch? hat uns PaperC die Möglichkeit geboten, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wir nehmen in einer kleiner Artikelserie die aktuellen Herausforderungen und Chancen des e-Learnings genauer unter die Lupe und überprüfen die Lösungsansätze von PaperC. Zum Auftakt befassen wir uns mit den aktuellen Trends des veränderten Wissenserwerbs von ...

Die wilde Verfolgunsgjagd des Herrn Lobo

Die wilde Verfolgunsgjagd des Herrn Lobo
Am 3. Dezember veranstaltete die Akademie des Deutschen Buchhandels zum sechsten Mal die E-Book-Konferenz im Literaturhaus München.  Auch wenn die Themen ein breites Spektrum, von der Internationalisierung (Rita Bollig) über den Wert von E-Readern und Tolino (Dr. Bernhard Mischke) bis hin zur Vermarktung von digitalen Produkten (Christian Damke, Dirk von Gehlen, Norbert Hofherr, Frank Thurmann, ...

Soziales Lesen

Soziales Lesen
Auf der Frankfurter Buchmesse wurde es vorgestellt – Sobooks, das neue Projekt von Sascha Lobo, über das auch Robert schon berichtet hat. Der Dreh- und Angelpunkt des Konzepts: Das Leseerlebnis wird mit anderen Menschen geteilt, die Social Networks machen es möglich. Gedanken, Lieblingsstellen oder Diskussionen rund um einzelne Sätze oder ganze Abschnitte sollen die Kommunikation ...

Neuland in Sicht! e-publishing Trends im Oktober:

Neuland in Sicht! e-publishing Trends im Oktober:
eBooks/Apps: Die kalifornische Kreativfabrik Madefire entwickelt außergewöhnliche eBook-Apps unter dem Label Motion Books. Der Fokus liegt vor allem auf angereicherten Comics, die eher an Videos, als an eBooks erinnern. Das neueste Projekt „Treatment“ von Dave Gibbons ist als Teaser kostenlos verfügbar und zeigt, wieviel Mühe man sich gibt. Das viele Geklicke und die Musik sind ...

Und wer schützt meine Daten?

Nicht erst seit Snowden, Prism, 1984 stellt sich die Frage: Wer schützt den digitalen Leser vor Überwachung? Eine kleine Rundreise von Dennis Schmolk Wir werden gläsern. In allen Bereichen unseres digitalen Lebens sind wir mit dem Problem konfrontiert, zwischen Funktionalitäten und Sicherheit, Komfort und Datenschutz abwägen zu müssen. Freilich kann man heute sehr einfach und schnell ...

Sascha Lobo und die „Idee Buch“‚

Die Frage, was denn ein Buch überhaupt ist, wird durch die Digitalisierung immer schwieriger zu beantworten. Doch ist die Frage überhaupt relevant für die tägliche Arbeit im Verlag oder handelt es sich nur um ein wissenschaftliches Problem? Die Antwort schon einmal vorweg: Jeder Verleger sollte sich die Frage stellen, was für ihn ein Buch sein ...

eBooks sind zu teuer?

eBooks sind zu teuer?
„Wir Verlage wollen mit eBooks Geld verdienen und unsere Kosten decken. Deshalb kosten sie so viel, wie sie kosten. Dass Händler wie Amazon an der Preisschraube drehen, finden wir sehr bedenklich. Noch bedenklicher finden wir allerdings die Tatsache, dass eBooks ein sehr beliebtes Produkt auf illegalen Tauschbörsen sind.“ So oder so ähnlich kann man die ...

Libreka – eine kurze Geschichte von fast allem

Ende Juni machte eine Meldung von lesen.net die Runde,  die vielerorts durch erleichtertes Seufzen, ungläubiges Schnaufen oder auch völlige Gleichgültigkeit begleitet wurde. Libreka, das einstige Prestigeprojekt des Börsenvereins, stehe vor der Auflösung, das E-Book-Geschäft solle in Zukunft in buchhandel.de integriert werden. Es dauerte nicht lange, bis die mvb sich zu Wort meldete und bekannt gab: ...

Publishing international

Publishing international
In zwei Monaten erscheint endlich das aktuellen „Buch und Buchhandel in Zahlen 2013“. Aber schon jetzt hat der Börsenverein einige Zahlen bekannt gegeben, die eine Analyse für das vergangene Jahr erlauben. Neben dem wenig überraschenden Zuwachs der eBook-Anteile, der Bedrohung des Sortiments durch den Onlinehandel und der rückläufigen Titelproduktion ist eine weitere, etwas unscheinbarere Meldung ...